Fortgeschritten

Das Einheitensystem

Das Einheitensystem ist eine Wettstrategie, die fast alle Wettanbieter nutzen. Speziell bei Wetttipps siehst du dies auch. Dies dient dazu um die Wahrscheinlichkeit eines Tipps wiederzugeben. Gerade als Neuling ist dies ein durchaus interessante Strategie, die du dir zu nutzen machen solltest.

Das Einheitensystem

Was ist das Einheitensystem?

Einheiten geben an, wie viel Geld du in eine Wette setzen könntest. Da jeder Tipster mit einem unterschiedlichen Budget spielt, lässt sich nicht sagen, dass jeder beispielsweise 10€ setzen soll, daher die Einheiten. Auch das Einheitensystem kann von Person zu Person unterschiedlich sein. Daher ist es immer wichtig, wenn du Tipps annimmst zu schauen, welchen finanziellen Spielraum derjenige hat.

Das Einheitensystem kann unterschiedlich aufgebaut sein, aber die gängigste Skalierung ist die von 1 bis 5. In diesem Fall ist logischerweise 5 der höchste Betrag, den jemand für eine Wette einsetzen würde, wenn diese als sehr vielversprechend eingeschätzt wird.

Welche Skalierung du nutzt, hängt von dir ab.

Normalerweise sagt man, dass eine Einheit knapp 1% seines Budgets entspricht, wobei du aber bedenken solltest, dass ein seriöser Tipster nie mehr als 5% seines Budgets setzt.

Diese Skala ist leicht zu nutzen und kann man genauso auf 1 bis 10 beziehen. In dem Fall entspricht dann eine Einheit 0,5% deines Wettguthabens.

Beispiel:

Du hast ein Wettbudget von 500€ und entscheidest dich für einen Einsatz von einer Einheit dann entspricht dies 1% deines Guthabens.

1 Einheit = 1% von 500€ = 5€

Dein Budget beeinflusst die Höhe der Einheiten

Der Betrag, für den eine Einheit steht, passt sich deinem Wettbudget an.

Wächst dein Wettbudget, ist auch die Einheit größer, da sie 1% deines Wettbudgets entspricht. Das Prinzip funktioniert aber genauso umgekehrt: Ist dein Wettbudget kleiner, sinkt auch der Wert der Einheit.

Nehmen wir an du hast ein Guthaben von 200€ und nutzt die Einheiten-Skalierung von 1 bis 10.

  • 1 Einheit = 0,5% des Budgets = 1€
  • 2 Einheiten = 1% des Budgets = 2€
  • 3 Einheiten = 1,5% des Budgets = 3€
  • 4 Einheiten = 2% des Budgets = 4€
  • 5 Einheiten = 2,5% des Budgets = 5€
  • 6 Einheiten = 3% des Budgets = 6€
  • 7 Einheiten = 3,5% des Budgets = 7€
  • 8 Einheiten = 4% des Budgets = 8€
  • 9 Einheiten = 4,5% des Budgets = 9€
  • 10 Einheiten = 5% des Budgets = 10€

Wenn du beispielsweise eine Wette findest, die vom Wettanbieter mit einer Quote von 4.15 angesetzt ist und du denkst, dass die Quote eher bei 2.50 liegen müsste, dann ist das eine sehr gute Quote und du solltest 5 Einheiten daraufsetzen.

Wenn du aber eine Quote von 2.00 bei einem Spiel findest, dass du mit 2.50 eingeschätzt hättest, dann solltest du diese Wette mit weniger Einheiten anspielen oder gar nicht.

Durch das Einheitensystem dein Wettbudget stabilisieren.

Warum sollte ich das Einheitensystem nutzen?

Wie bereits oben erwähnt, hilft dir das Einheitensystem dein Wettbudget besser im Griff zu behalten. Außerdem kannst du damit einschätzen, wie viel dir eine Wette wert ist.

Außerdem hilft es dir bei der Bestimmung deines Einsatzes, wenn du die Wett Tipps anderer Tipster nachtippst. Da diese meist erfahrene Tipster sind und mit wesentlich höheren Einsätzen spielen als du, musst du nicht genauso viel Einzahlen wie er, sondern kannst seinen Einsatz in Einheiten in deinem Budget umrechnen.

System der flachen Einsätze

Das System der flachen Einsätze ist leicht erklärt. Hierbei machst du, egal wie hoch dein Wettbudget ist immer die gleich hohen Einsätze. Diese Strategie zahlt sich aus, wenn du weißt, dass du die Buchmacher für gewöhnlich durch bessere Einschätzungen der Quoten schlägst.

Beispiel:
Angenommen dein Wettbudget beträgt genau 200€ und dein Einsatz stets 5€. Dann ist es egal, ob du irgendwann 250€ oder nur noch 150€ hast, dein Einsatz bleibt konstant bei 5€.

Diese Variante ist empfehlenswert, wenn es dir sehr schwer fällt eine Wette bzw. deren Quote zu beurteilen.

Du kannst auch das Einheitensystem mit dem System der flachen Einsätze kombinieren.

Beispiel:
Du kannst zum Beispiel sagen, dass du immer 1% deines Kontostands setzt, dabei verändert sich der Einsatz immer mit deinem Kontostand. Hast du 200€ beträgt dein Einsatz 2€, hast du 400€ 4€ usw.

Teile den Post

Kommentiere