• My Wettanbieter
  • Viele Millionen Euro: So viel verdient der deutsche Staat an der Wettsteuer!
So viel verdient der Staat Wettsteuer
Artikel

Viele Millionen Euro: So viel verdient der deutsche Staat an der Wettsteuer!

20 Januar 2021

Glücksspiel ist in Deutschland und in der EU weiterhin sehr angesagt. Besonders online Wettanbieter weisen jedes Jahr gewaltige Umsatzsteigerungen vor. Doch wer in Deutschland Glücksspiel betreiben möchte, kommt sowohl als Anbieter als auch als Spieler nicht um die Wettsteuer herum. Wie hoch die Einnahmen der Wettanbieter sind und wie viel der Staat so über die Wettsteuer einnimmt, erfährst du in unserem Artikel.

Glücksspiel liegt im Trend

In den letzten Jahren können wir nicht nur ein Trend hin zum Online-Wetten und Glücksspiel erkennen, sondern auch ein Anstieg der Spielerzahlen insgesamt. Dies lässt sich vor allem durch die steigende Anzahl an Online Wettanbietern und Online Casinos erklären und der einfache Zugang zu diesen.

So kann man mittlerweile eine Wette einfach unterwegs vom Handy aus abgegeben. Dafür entwickeln nicht wenige Buchmacher eigene Wettanbieter App, die bequem über den App-Store heruntergeladen werden können. Nicht verwunderlich ist es da, dass auch ein Zuwachs der Bruttospielerträge zu erkennen ist.

Bet3000 App

Einfach und schnell unterwegs über das Handy den Wettschein abgeben (Screenshot: bet3000.de)

Statistik: Glücksspieleinnahmen in der Übersicht

Im gesamten Glücksspielmarkt konnten wir erkennen, dass mit Ausnahme des Jahres 2015, ein stetiger Anstieg der Bruttospielererträge zu verzeichnen war. So beliefen sich die weltweiten Einnahmen im Jahr 2016 auf 324 Milliarden Euro und werden Prognosen zur Folge auf 363 Milliarden im Jahr 2021 ansteigen.

Hierbei wird der Trend hin zum Online Glücksspiel noch mal deutlich. Im Jahr 2017 beliefen sich die Einnahmen noch auf 41,9 Milliarden Euro, werden im Jahr 2023 aber Prognosen zu Folge auf 64,5 Milliarden Euro ansteigen. Ein Plus von über 20 Milliarden Euro.

Bruttospielererträge im regulierten Markt

Der Deutsche Staat kämpft seit Jahren für eine einheitliche Regelung und eine Regulierung des Marktes. Denn mit klaren Regeln und der Einführung der Deutschen Wettsteuer sorgt man für mehr Sicherheit für die Spieler. Neben der Sicherheit entgehen dem Staat natürlich auch Steuereinnahmen.

Denn im gesamten deutschen Glücksspielmarkt beliefen sich die Bruttospielererträge im Jahr 2018 auf 13,91 Milliarden Euro. Hierbei wurden 11,28 Milliarden Euro im regulierten Markt eingenommen, was bedeutet, dass 2,63 Milliarden Euro im nicht-regulierten Markt eingenommen worden.

Erfreulich ist aber, dass die Erträge im nicht-regulierten Markt im Vergleich zu 2017 abnehmend sind.

Die Wettsteuer

Bei diesen Zahlen ist es weniger verwunderlich, dass der Staat in dem im Jahr 2012 beschlossenen Glücksspielstaatsvertrag eine Steuer auf alle abgegebene Sportwetten beschloss. Seitdem müssen wir auf unsere Wetten einen Abschlag von fünf Prozent berechnen.

Die Wettsteuer, auch Rennwett- und Lotteriegesetz, wurde im Glücksspielstaatsvertrag verankert und gilt für alle Wetteinsätze bei Sportwetten, Lotterien und Pferderennen. Für das besonders attraktive Sportwetten bedeutet dies, dass jeder Wettanbieter, egal ob inländisch oder ausländisch, der in Deutschland Sportwetten betreibt die Wettsteuer bezahlen muss.

Dies gilt auch für Wetten, die über das Internet abgegeben werden. Wettanbieter haben bei der Besteuerung auch die Möglichkeit, die 5 Prozent-Steuer an ihre Kunden weiterzugeben. So wird dem Spieler die Wettanbieter-Steuer entweder von seinem Gewinn oder von seinem Einsatz abgezogen. Besonders verlockend sind da natürlich Wettanbieter ohne Wettsteuer. Also Buchmacher, die die Steuer für ihre Kunden übernehmen.

Unsere getesteten Wettanbieter ohne Steuer

  1. Bis zu 200 €
    100 % Einzahlungsbonus

  2. Bis zu 150€
    100% Einzahlungsbonus

  3. Bis zu 100€
    100% Einzahlungsbonus

  4. Bis zu 200€
    100% Einzahlungsbonus

  5. Bis zu 122€
    100% Einzahlungsbonus

  6. Bis zu 100€
    100% Einzahlungsbonus

  7. Bis zu 100€
    100 % Einzahlungsbonus

Statistik Wettsteuereinnahmen

Die steigende Beliebtheit von online Wetten und Glücksspiel sollte auch den Staat freuen. Betrachten wir noch einmal die Bruttospielererträge, können wir uns ausmalen, dass der Staat von der Wettsteuer ordentlich profitiert.

Auch Statistiken zeigen, dass die Wettanbieter-Steuer dem Staat nicht gerade schadet. So nahm er alleine durch Sportwetten im Jahr 2018 fast doppelt so viel ein wie vier Jahre zuvor im Jahr 2014. In diesem Jahr überwiesen die Wettanbieter noch 225 Millionen Euro. Vier Jahre darauf waren es bereits 384 Millionen Euro.

Die Steuereinnahmen durch Sportwetten sind seit 2014 nahezu verdoppelt worden.

Betrachtet wir die gesamten Einnahmen aus Lotterie und Rennwetten, so nahm der Staat im Jahr 2019 ganze 1,5 Milliarden Euro ein. Im Großen und Ganzen befindet sich die Branche somit in einem großen Aufschwung.

Dadurch wird die Konkurrenz auf dem Markt steigen und so wird nicht nur der Staat durch die Wettsteuer profitieren, sondern auch wir Spieler. Denn ein größerer Wettbewerb um die Selbe Zielgruppe bedeutet bessere Angebote für uns.

Infografik Wetteinnahmen

Wettsteuereinnahmen in Deutschland im Überblick.

Wettsteuereinnahmen nach Bundesland

Das Flächengrößte Bundesland Deutschland und Heimat des Deutschen Rekordmeisters FC Bayern München ist bei den Wettsteuereinnahmen ausnahmsweise nicht auf Platz Nummer eins.

Bayern muss sich mit 68 Millionen Euro Nordrhein-Westfalen geschlagen geben. NRW nahm mit Abstand am meisten ein und ist mit 90 Millionen Euro unerreicht auf Platz eins. Schlusslicht mit 3,5 Millionen Euro ist Bremen.

Deutsche Wettsteuer FAQ

💰 Gibt es Wettanbieter ohne Steuer?

Ja, es gibt Wettanbieter, die die Wettsteuer für ihre Kunden übernehmen. In unserem großen Wettanbieter Vergleich haben wir folgende Wettanbieter ohne Steuer getestet.

💸 Wie hoch ist die deutsche Wettsteuer?

Die deutsche Wettsteuer wir in Höhe in 5 Prozent auf alle in Deutschland angegebenen Wetten berechnet. Besonders beliebt sind dadurch Wettanbieter ohne Steuer. Bei diesen profitiert ihr so durch höhere Quoten und größere Gewinne.

🧮 Wie wird die Wettsteuer berechnet?

Bei der Berechnung der Wettsteuer werden zumeist zwei Varianten benutzt. Zum einen wird sie dir direkt von deinem Einsatz abgezogen oder von deinem Gewinn. In beiden Fällen wird sich dein Gewinn um 5 Prozent reduzieren. Der ausgezahlte Betrag wird sich bei beiden Methoden nicht unterscheiden.

💶 Bezahle Wettsteuer auf verlorene Wetten?

Nein. Auf verlorene Wetten wird keine Wettsteuer erhoben. Hierbei muss nur der Wettanbieter die Wettsteuer überweisen.

Welcher Wettanbieter ohne Steuer hat den besten Bonus?

Zudem Plus, dass der Wettanbieter für dich die Steuer übernimmt, kannst du auch hier auf einen starken Willkommensbonus hoffen. So profitierst du vom Start weg gleich doppelt. Die besten Boni der Sportwettenanbieter ohne Steuer haben wir für dich unten bereitgestellt.

  1. Tipico🥇 (100 % Einzahlungsbonus mit bis zu 100 €)
  2. Bet3000🥈 (100 % Einzahlungsbonus mit bis zu 150 €)
  3. NEO.bet 🥉 100 % Einzahlungsbonus mit bis zu 150 €)
Wettsteuereinnahmen in Deutschland - Fazit
  • Online Glücksspiel liegt im Trend und erfreut sich steigender Nutzer.
  • Der Staat profitiert durch die Wettsteuer von diesem Trend.
  • Die Wettanbieter Steuer wird in Höhe von 5 Prozent auf jede in Deutschland abgegebene Wette fällig.
  • Besonders beliebt sind Wettanbieter, die die Wettsteuer für ihre Kunden selbst begleichen.
  • Durch die Wettanbieter-Steuer nahm der Staat iIm Jahr 2018 384 Millionen Euro ein.